top of page

Lesen Sie die Veröffentlichung von NEMO und dem Deutschen Museumsbund oder den Presseartikel.

 
 

Verbinden Sie sich mit Ihrem Publikum durch die Sentobib-Publikumsforschung.

Verbinden Sie sich mit Ihrem Publikum durch die Sentobib-Publikumsforschung.

Im Jahr 2024 wird in Österreich eine Publikumsforschung für österreichische Öffentliche Bibliotheken angeboten.

Die Forschung stellt ein leicht zugängliches Tool dar, um auf wissenschaftlich fundierte Weise Ihre eigenen Mitglieder und Besucher*innen zu allen relevanten Aspekten ihres Bibliotheksbesuchs zu befragen.

Diese unabhängige Forschung wird in Österreich, mit Unterstützung der Fachhochshule Kufstein organisiert. Gleichzeitig wird diese unabhängige Forschung auch öffentlichen Bibliotheken in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Italien und Belgien angeboten.

 
 
 
bibliotheek
Unterstützt von
  • Sentobib audience research
  • Sentobib
  • Sentobib
Link zum Artikel von EBLIDA.

Geben Sie es weiter... Informieren Sie Ihre Kollegen, indem Sie diese Studie teilen:

Als Dank retten wir für Ihre Nachricht 1 m² bedrohten Regenwald.

Die Publikumsstudie in 1 Minute erklärt... Sentobib ist ein unabhängiges Forschungsprojekt für und von der Bibliotheksbranche in Österreich. Es wurde als leicht zugängliches Tool entwickelt, um eine Bibliothek in ihrem Betrieb individuell zu unterstützen. Sentobib ist eine Publikumsforschung, die für Bibliotheken jeder Art und Größe konzipiert wurde. Durch eine personalisierte Online-Umfrage, die von einem akademischen Konsortium erstellt wurde, können Sie Ihre Mitglieder und Besucher*innen auf einfache und zugängliche Weise befragen und in Ihre Bibliothek einbinden. Sie erfahren, wie Besucher*innen und Mitglieder verschiedene Aspekte Ihrer Bibliothek erleben, wie sie das Angebot bewerten und welchen Einfluss die Bibliothek auf sie hat. Die Forschung ist nicht nur darauf ausgelegt, Besucher*innen zu befragen: Auf Wunsch können Sie auch ehemalige Mitglieder und Nicht-Besucher*innen befragen. Nach dem Umfragezeitraum erhalten Sie einen umfassenden Forschungsbericht mit Ihren Ergebnissen, in dem Sie Ihre Bibliothek auch anonym mit einem Cluster vergleichbarer Bibliotheken in Österreich und sogar Europa vergleichen können. Ihre persönlichen Ergebnisse und Daten gehören Ihrer Bibliothek und werden ausschließlich mit Ihnen geteilt. Der Untersuchungszeitraum erstreckt sich vom 01.05.2024 bis zum 30.11.2024. In diesem Zeitraum können Sie Ihr Publikum befragen, wenn es für Ihre Bibliothek am besten passt. Dank des groß angelegten und effizienten Ansatzes kann die Forschung zu einer niedrigen Teilnahmegebühr angeboten werden. Lesen Sie weiter unten und auf dieser Seite alle Details zur Forschung. Melden Sie Ihre Bibliothek über diese Webseite an. Die Anmeldung ist bis zum 31.08.2024 möglich.

Durch diese Studie erhalten Sie Rückmeldungen von Ihrem Publikum zu den relevanten Themenbereichen:
 

  • Erlebnis und Erfahrungen in Ihrer Bibliothek

  • Bewertung des Angebots

  • Auswirkungen der Bibliothek auf die Besucher*innen (Impact Compass Model)

  • Bewertung der Infrastruktur und des Rahmens

  • Bewertung der Kommunikation

  • Profil Ihrer Mitglieder und Besucher*innen

  • Net Promoter Score

  • Einblicke in Kinder und Lehrkräfte

  • ... ... ...
     

Es ist möglich, auch eigene Fragen hinzuzufügen.

Home Icons wat doelgroep arbeid

Die Studie bietet einen durchdachten und ausgewogenen Fragebogen, der die wichtigen Aspekte des Bibliotheksbesuchs behandelt. Der Fragebogen wurde in Zusammenarbeit mit den akademischen Partnern der Studie, den nationalen Branchenverbänden und einigen Vertretern aus der Branche erstellt.

Der Fragebogen wird an die lokalen Gegebenheiten Ihrer Bibliothek angepasst, und wenn Sie bestimmte Fragen nicht stellen möchten, können Sie diese einfach entfernen lassen.

Sie haben auch die Möglichkeit, eigene Fragen hinzuzufügen.

Die Zielgruppe der Studie sind die Mitglieder und Besucher*innen Ihrer Bibliothek.

Wenn Sie möchten, können Sie auch ehemalige Mitglieder und Nicht-Besucher*innen in die Studie einbeziehen.

Vereinfachte Version für Zielgruppen in die Umfrage integriert.

Die Forschung ist in mehreren Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch und Italienisch.

Die Studie wird von 11 Wissenschaftler*innen von 7 Universitäten unterstützt.

Sie haben gemeinsam eine ausgewogene Frageliste entwickelt, die in den teilnehmenden Ländern eingesetzt wird.

Die Studie wurde so aufgebaut, dass sie sich so wenig wie möglich auf die Arbeitsbelastung der Mitarbeitenden Ihrer Bibliothek auswirkt.

Die Studie besteht aus einem vorgegebenen Prozess, dieser beinhaltet drei einfache Schritte:

1. Teilnahme bestätigen (hier)

2. Dem Forschungsteam auf einer zu diesem Zweck eingerichteten Webseite bestimmte Informationen über Ihre Bibliothek übermitteln, auf deren Grundlage die auf Ihre Bibliothek zugeschnittene Umfrage programmiert wird.

3. Umfrage auf einfache Weise Ihrem Publikum bekanntgeben. Kommunikationsmaterialien werden dafür zu Verfügung gestellt.

Nach Ablauf der Studie erhalten Sie Ihren persönlichen Bericht mit umfangreichen Ergebnissen.
Dank der einzigartigen und großangelegten Herangehensweise dieser Studie können die Kosten so niedrig wie möglich gehalten werden. Die Teilnahmegebühren variieren je nach Größe Ihrer Bibliothek von 420 € bis 1100 €. Dabei handelt es sich um Komplettpreise. (ohne MwSt.)

Marktpreise für ähnliche Forschungen sind vielfach höher als dieser Preis.

Für ehrenamtlich geleitete Bibliotheken steht ein maßgeschneidertes Angebot zur Verfügung. Fordern Sie hier unverbindlich weitere Informationen an.

Arbeiten Sie in einem Verbund zusammen? Kontaktieren Sie uns hier für ein maßgeschneidertes Angebot für Verbunde.

Sentobib stellt die erforderlichen Kommunikationstools zur Verfügung, um die Studie auf einfache Weise bei Ihrem Publikum bekannt zu machen.

Es werden Anreize bereitgestellt, um Menschen zusätzlich zu motivieren, ihre Meinung abzugeben. Zum Beispiel wird pro ausgefüllter Umfrage 1 m² bedrohter Regenwald gerettet.

Sie erhalten einen umfassenden Forschungsbericht mit den Ergebnissen für Ihre Bibliothek.
 

In diesem Bericht haben Sie auch die Möglichkeit, sich anonym mit einem Cluster vergleichbarer Bibliotheken in Österreich und Europa zu vergleichen.

Darüber hinaus erhalten Sie Zugang zu einem sicheren eigenen Dashboard, auf dem Sie die Ergebnisse dauerhaft abrufen können.

Die Studie wurde entwickelt, um in jedem Typ von öffentlicher Bibliothek eingesetzt werden zu können, unabhängig vom Angebot, der Struktur, der Lage, ...

Die Studie ist auch skalierbar konzipiert: Sie eignet sich sowohl für kleine als auch für große Bibliotheken. Die Studie ist auch für ehrenamtlich geleitete Bibliotheken zugänglich.

Der Untersuchungszeitraum erstreckt sich vom 01.05.2024 bis zum 30.11.2024. Während dieses Zeitraums können Sie Ihr Publikum befragen, wenn es für Ihre Bibliothek am besten passt.

Die Anmeldung Ihrer Bibliothek für die Studie ist bis zum 31.08.2024 möglich.

rapportering welke musea wanneer

Während der Laufzeit der Studie steht Ihrer Bibliothek ein professionelles Helpdesk zur Verfügung, an das Sie sich - falls nötig - mit Fragen und Anmerkungen wenden können.

Auch Bibliotheksbesucher*innen können sich mit Fragen zur Umfrage an das Helpdesk wenden.

Die Studie ist unabhängig: Die Forschungsergebnisse und Daten Ihrer Bibliothek bleiben jederzeit Privateigentum Ihrer Bibliothek und werden nicht mit anderen geteilt.

Der Datenschutz der Befragten ist in Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung gewährleistet.

Wir gehen sorgsam mit den erhobenen Daten und Ergebnissen um.  

Alle Systeme entsprechen den heutigen Standards:

  • gesicherte Server

  • HTTPS – SSL-Verschlüsselung

  • permanentes Backup der Server

  • Anti-Bot Maßnahmen

  • ...

helpdesk privacy veiligheid
wissenschkostenpersona
Acdemic Team
Das Forschungsteam
a4c298c858f3-Teissl_Verena_.jpg

Prof. (FH) Dr. Verena Teissl
Professorin (FH) für Kulturmanagement & Kulturwissenschaften
Festival Studies, Kulturtourismus und Ökosystem Kulturbetrieb

906c0ced-157b-4d6b-9289-6a994d07dde4 (1).jpg
preview_AnnickSchramme.jpg

Prof. Dr. Annick Schramme

Master für Kulturmanagement

Universität Antwerpen

Antwerp Management School

Antwerpen, Belgien

hildesheim Logo512x512.jpg
Mandel.jpg

Prof. Dr. Birgit Mandel

Zuschauerentwicklung

Kulturnutzerforschung

Kultur-PR und Kulturmarketing

Universität Hildesheim

Deutschland

ca-foscari-university-of-venice-logo.png
Cancellieri.jpg

Giulia Cancellieri

Forscherin

Wirtschaft und Betriebsführung

Ca' Foscari Universität, Venedig

Italien

ca-foscari-university-of-venice-logo.png
Casarin.jpg

Prof. Dr. Francesco Casarin

Professor für Marketingstrategie

Ca' Foscari Universität, Venedig

Italien

Universite-Bordeaux-logo.jpg
university-of-groningen-vector-logo.png
Ducros.jpg

Prof. Dr. Juliette Passebois-Ducros

Studiengangsleiterin Master für Marketingstrategie und Kommunikation

Universität Bordeaux

Frankreich

Kolsteeg.png

Prof. Dr. J.A.C. (Johan) Kolsteeg

Kunstwissenschaften

Organisation und Kommunikation in den Künsten; kulturelle Demokratie

Universität Groningen

Niederlande

University-of-Valencia.png
manuel cuadrado.jpg

Prof. Dr. Manuel Cuadrado Garcia

Universitätsprofessor

Vermarktung und Marktforschung

Abteilung: Vermarktung und Marktforschung

University-of-Valencia.png
Juan De Dios Montoro Pons.jfif

Juan De Dios Montoro Pons

Universitätsprofessor

Wissensgebiet: Quantitative Methoden für Wirtschaft und Unternehmen

Abteilung: Angewandte Wirtschaft

poly paris.jpg
executive-dba-pierre-jean-benghozi (1).jpg

Prof. Dr. Pierre-Jean Benghozi

Doktor der Betriebswirtschaftslehre. Forschungsdirektor am Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung (CNRS).

Professor an der École Polytechnique und an der Universität Genf (GSEM).

Frankreich / Schweiz

906c0ced-157b-4d6b-9289-6a994d07dde4 (1).jpg
Nathalie b8c4053a-8726-493e-86f4-1635ed5fd737.jpg

Nathalie Verboven

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin

Master für Kulturmanagement

Universität Antwerpen

Antwerpen, Belgien

Warum eine Publikumsbefragung?

Diese Studie ist Teil einer groß angelegten Publikumsbefragung für öffentliche Bibliotheken in Europa. Sie entstand in Belgien, wo sie auf Anfrage einiger Bibliotheken als Pilotprojekt von der Bibliotheksvereinigung VVBAD, OP/TIL, cult!, Universität Antwerpen (Prof. Dr. Annick Schramme, Professorin für Kulturmanagement) und Sento (erfahrener Facilitator für Großprojekte) ins Leben gerufen wurde.

Alle Details bezüglich der Pilotstudie können Sie auf dieser Seite nachlesen.

Die Studie gibt eine konkrete Antwort auf den Bedarf der Branche nach einem validierten und fundierten Instrument für die Befragung des Publikums, das standardisierte Untersuchungen und somit Benchmarking ermöglicht. Die Studie ist unabhängig und wird zur Unterstützung der teilnehmenden öffentlichen Bibliotheken angeboten.

Auch die gesamte Bibliotheksbranche wird durch diese Studie unterstützt. Die Untersuchungsergebnisse der Bibliotheken werden auf Makroebene anonym gruppiert, so dass allgemeine Trends und Erkenntnisse analysiert werden können. Mit diesen Daten kann die Interessenvertretung der Branche fundiert und unterstützt werden.

 
 
wlt.png

Um die Erreichbarkeit der Befragten zusätzlich zu unterstützen, werden Anreize zu diesem Projekt eingerichtet.

Durch jede vollständig ausgefüllte Umfrage wird 1 m² Regenwald vor dem Abholzen bewahrt. Das geschieht in Zusammenarbeit mit der anerkannten Organisation World Land Trust

Unter den Teilnehmer*innen der Umfrage werden zudem Preise verlost, um sie zur Teilnahme zu bewegen.


Mehr lesen

 
 
bottom of page